Physik

Die Art und Weise der Griechen beim Nachdenken über die Welt ist das historische a priori unserer modernen Naturwissenschaften. Moderne physikalische Forschung sucht heute mit gigantischen Teilchenbeschleunigern nach Antworten auf Fragen, die von den vorsokratischen Denkern erstmals gestellt wurden. Anliegen des Physikunterrichtes am Lessing-Gymnasium ist es, dieses Kontinuum naturwissenschaftlicher Erkenntnisgewinnung für Schüler erlebbar zu machen bis hin zu den Ausprägungen moderner Technik und den Konsequenzen für unser heutiges Weltbild.

Das spiralig angelegte Curriculum knüpft in der Jahrgangsstufe 6 an die Natur- und Technikerfahrungen des Sachkundeunterrichts der Grundschule an und bietet bis zur Jahrgangsstufe 8 einen ersten, weitgehend phänomenologisch gehaltenen Überblick über die Gebiete Optik, Wärmelehre, Magnetismus, Elektrizität und Mechanik. Dieser wird in der Jahrgangsstufe 9 unter dem Oberbegriff "Energie" vertieft und um das Thema "Radioaktivität" erweitert, um in der gymnasialen Oberstufe noch einmal stärker systematisiert und mathematisiert und in einen fächerübergreifenden Zusammenhang gestellt zu werden.

Grundsätzlich steht das Experiment im Mittelpunkt des Physikunterrichtes. Neben experimentellen Hausaufgaben versucht die Fachschaft Physik, mit Schüler- und Demonstrationsexperimenten den "Forscherdrang" der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Dafür steht ein gut ausgestatteter Experimentierraum zur Verfügung, während komplexere Demonstrationsexperimente in einem modernen Hörsaal mit interaktivem Smartboard durchgeführt werden können.

Vielfältige Organisations- und Arbeitsformen, von dem als "Stationenlernen" organisierten Schülerexperiment bis hin zur Präsentation von eigenen Ergebnissen und Recherchen am interaktiven Smartboard werden durch die gute räumliche Ausstattung unterstützt. Dabei spielt der Computer als Werkzeug für die Aufnahme und Bearbeitung von Experimentdaten sowie bei Recherche und Präsentation eine zunehmend wichtige Rolle. Die Bereitstellung diesbezüglicher Kenntnisse wird schulintern durch den in der Jahrgangsstufe 7 durchgeführten IKG-Unterricht gewährleistet.

In der Jahrgangsstufe 9 bzw. 12 ist der Besuch im Schülerlabor "Radioaktivität und Strahlung" des GSI-Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt vorgesehen. An hervorragend ausgestatteten Experimentierplätzen, deren didaktische Konzeption gemeinsam mit dem Lessing-Gymnasium entwickelt wurde, bekommen unsere Schülerinnen und Schüler dort einen tiefen Einblick in moderne Forschungsmethoden und die Schwerpunkte moderner physikalischer Grundlagenforschung.

Über den regulären Unterricht hinaus nutzt die Fachschaft viele Gelegenheiten, die Schüler zur Beschäftigung mit physikalischen Phänomenen zu motivieren. Dazu gehören spontan durchgeführte "Egg-Races" ebenso wie die regelmäßig stattfindenden "Tage der offenen Tür" und die "Tage der Naturwissenschaften", an denen Schüler selbst einem größeren Publikum Experimente vorführen. Darüber hinaus ermutigen wir immer wieder zur Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerbe wie z.B. Jugend forscht.

Der Physikunterricht wird gemäß der hessischen Pflichtstundenverordnung durchgeführt und kann in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe als Grund- oder Leistungskurs gewählt werden. 

Links
Schülerlabor des GSI-Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt
Lehrplan für das Fach Physik