IKG

Die neuen Medien sind ein integraler Bestandteil der modernen Welt. Das Lessing-Gymnasium verfolgt die Zielsetzung, die Schüler/innen frühzeitig mit ausgewählten Lerninhalten der Informations- und Kommunikationstechnik vertraut zu machen. Deshalb wird in der siebten Jahrgangsstufe eine gründliche Einführung in die elektronische Datenverarbeitung vermittelt, die Inhalte folgen dabei in weiten Teilen denjenigen des Europäischen Computer-Führerscheins. Grundanspruch ist dabei die Erziehung zu einem mündigen Umgang mit dem PC (Medienkompetenz). Im Einzelnen umfassen die Lerninhalte des Faches IKG (informations- und kommunikationstechnische Grundbildung) folgende Aspekte:

- Überblick über die Komponenten einer Computereinheit
- Einführung in die Bildbearbeitung
- Einführung in das INTERNET (Browser, E-Mail, Recherche)
- Einführung in die Protokollsprache HTML (Gestalten einer Website)
- Einführung in die Bildschirmpräsentation
- Einführung in SUPER-LOGO

Der Unterricht im Fach IKG findet in einem modern ausgestatteten, vollständig vernetzten Computerraum mit 18 Arbeitsplätzen statt. Die Klassen werden für den Unterricht, der pro Woche eine Doppelstunde umfasst, in zwei Gruppen aufgeteilt, so dass das lernpsychologische Ideal des eigenverantwortlichen und selbst entdeckenden Arbeitens am PC weitestgehend umgesetzt werden kann. Auch die Idee des projektartigen - also insbesondere auch fächerübergreifenden - Arbeitens kann im Fach IKG in besonderer Weise realisiert werden. So erstellen die Schüler/innen in Einzel- oder aber in Partnerarbeit jeweils ein bewertetes Projekt zu den Lerninhalten Bildschirmpräsentation und HTML. Dabei können die Schüler/innen den Gegenstand ihrer Präsentation bzw. ihrer Webseite selbst wählen. Die Erfahrung zeigt, dass die Schüler/innen gerne die Lerninhalte anderer Fächer aufgreifen und aufgrund der eigenständigen Aufbereitung zugleich auch vertiefen. Es können aber ganz bewusst auch private Interessen in den Unterricht eingebracht werden.

Zur Nachbereitung der Lerninhalte oder aber zur Bearbeitung von Hausaufgaben steht den Schüler/innen ein Computer-Arbeitsraum zur Verfügung.

Mit Einführung der verkürzten Gymnasialzeit G8 kann das Fach IKG leider nur noch epochal unterrichtet werden. Der Lerngegenstand Tabellenkalkulation (Einführung in MS-EXCEL) wird seitdem von den Kolleg/innen des Faches Mathematik übernommen.

Wie in allen anderen Nebenfächern auch wird im Fach IKG in jedem Halbjahr eine Klassenarbeit geschrieben, die schriftliche Note zählt ein Drittel der Endnote. Die Bewertung der beiden Projekte fließt in die mündliche Note ein.

Das Fach IKG vermittelt Schlüsselqualifikationen, die – wann immer möglich – produktunabhängig erworben werden. Diese können dann im weiteren schulischen Verlauf unter den jeweils speziellen fach- oder lerngegenstandsbezogenen Anforderungen erfolgreich eingebracht werden.

Link
Eindrücke vom IKG-Unterricht