Biologie

Hypothesen über die Welt wurden mit Naturbeobachtungen und naturwissenschaftlichen Experimenten gefunden und unterstützt. Auch unsere Schüler/innen sollen ab der Jahrgangsstufe 5 lernen, ihre eigenen Hypothesen oder Vor-Urteile über Naturphänomene zu überprüfen und dadurch neue Erkenntnisse und Kenntnisse zu sammeln, d.h. dass in der Biologie nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch gearbeitet und mikroskopiert wird. Aus der Praxis ergeben sich neue Fragestellungen, Modelle und Hypothesen können gebildet werden. Die Arbeit ist häufig nur von Schülergruppen oder in Partnerarbeit zu bewältigen. Teamwork wird von allen Kolleg/innen im Fachbereich Biologie gefördert. Stillere Schüler/innen bekommen hier eine bessere Möglichkeit sich einzubringen. Insgesamt wird durch die Teamarbeit ein qualitätsvolles, ausdauerndes, selbständiges und ergebnisorientiertes Lernen unterstützt. Die Kenntnis über den eigenen Körper und die Natur sollen die Achtung vor dem Leben steigern.
Da in einem Biologieraum fünf internetfähige Computer stehen, kann eine Recherche und das Erarbeiten von z.B. Power-Point-Präsentationen in kleinen Gruppen jederzeit stattfinden. Schon in den Klassen 5 und 6 wird mit einfacher Lernsoftware gearbeitet. Ergebnisse können über einen Beamer der gesamten Gruppe vorgestellt werden.
In der Biologie wird vernetztes Denken besonders gefördert, denn biologische Themen beeinflussen immer mehr politische, philosophische und ethische Fragestellungen und damit unser tägliches Leben. Das fächerverbindende Denken wird von allen Biologiekolleg/innen unterstützt. Besondere Projekte sollen fächerübergreifend behandelt werden, wie z.B. das Thema Ernährung und Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Fach Erdkunde in der Unterstufe oder vor der Lehrplanänderung das Thema Wald (neue Projekte sind geplant) und natürlich sämtliche Projekte in der Oberstufe (vgl. Projektarbeit). Innerhalb des Biologiekollegiums werden Methoden und Inhalte des Unterrichts immer wieder besprochen und abgestimmt.
Für besonders interessierte Schüler/innen wird eine AG angeboten, die sich mit der Betreuung, Beobachtung und dem Hintergrundwissen über die Amphibien im Molchraum beschäftigt.
Die Unterrichtsinhalte folgen den Lehrplänen, die für alle Gymnasien in Hessen verbindlich sind. Allerdings wird bei uns aus schulorganisatorischen Gründen der Stoff der 7. Klasse erst in der 8. Klasse behandelt und der Stoff der 9. Klasse in der 10. Klasse.

Link
Lehrplan für das Fach Biologie