Geschichte

Geschichte am Lessing-Gymnasium

Geschichte gehört zu den Kernfächern der politischen Bildung. Ziel des Geschichtsunterrichts ist die Vermittlung eines Geschichtsbewusstseins, das eine fundierte Gegenwartsorientierung ermöglicht.

Das Fach Geschichte wird im Rahmen der curricularen Vorgaben in das altsprachlich-humanistische Profil des Lessing-Gymnasiums eingebunden. Altsprachliche bzw. humanistische Bildung versteht sich als Öffnungsprozess des Bewusstseins. Somit kann Geschichte als rationale Weltorientierung durch Vergegenwärtigung des Geschehens im historischen Zusammenhang verstanden werden.

Für das Verständnis von Geschichte sind Kenntnisse von historischem Wissen und fachspezifischen Verfahrensweisen notwendig, um zu einem begründeten Urteil zu gelangen, welches verantwortungsvolles Handeln erst ermöglicht. Daher zielt der Geschichtsunterricht am Lessing-Gymnasium sowohl auf die Vermittlung von Sach- und Methodenkompetenz als auch auf Orientierungs- und Urteilskompetenz.

Geschichte wird ab Jahrgangsstufe 6 bis zum Abitur durchgängig nach der Stundentafel des hessischen Lehrplans unterrichtet. In der Oberstufe besteht neben den Grundkursen stets das Angebot eines Leistungskurses.

Im Leistungskurs findet eine auf die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten ausgerichtete Kursfahrt statt (zum Beispiel nach München in Verbindung mit dem Konzentrationslager Dachau oder zur „Wannsee Villa“ nach Berlin).

Der Geschichtsunterricht am Lessing-Gymnasium unterstützt eine Reihe fächerverbindender Vorhaben, die insbesondere den altsprachlichen Schwerpunkt der Schule betreffen. So wird in der Jahrgangsstufe 7 in Verbindung mit dem Fach Latein eine Exkursion in die ehemalige römische Hauptstadt Trier durchgeführt. Die Kursfahrten in der Qualifikationsphase haben Rom bzw. Griechenland zum Ziel.

Des Weiteren werden auch Projekte in Kooperation mit den Fächern Musik und Kunst sowie Philosophie und modernen Fremdsprachen angeboten.

Dieses fächerverbindende Arbeiten mündet alle zwei Jahre in einen „Tag der Gesellschaftswissenschaften“, an dem sich die Schulgemeinschaft einem Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven nähert.

Auch gibt es eine Arbeitsgemeinschaft, die sich mit der Schulgeschichte auseinandersetzt.

Das Fach Geschichte am Lessing-Gymnasium integriert das vielfältige Angebot der Stadt Frankfurt und Umgebung an Museen und historischen Lernorten (Saalburg, Paulskirche etc.) in den Unterricht. Aktuelle Ausstellungen mit historisch-politischen Inhalten werden zudem regelmäßig besucht.