Französisch

Am Lessing-Gymnasium lernen alle Schülerinnen und Schüler drei Fremdsprachen. Die dritte Fremdsprache beginnt in der 8. Klasse; hier kann zwischen Altgriechisch und Französisch gewählt werden.

Französisch wird in der Mittelstufe mit je vier Wochenstunden unterrichtet. In der Oberstufe besteht die Möglichkeit, Französisch als Grund- bzw. Leistungskurs zu belegen. Letzterer wird in der Regel in Kooperation mit der Elisabethenschule und der Musterschule angeboten.

Unser Hauptanliegen ist es, einen lernerorientierten, kommunikativen Unterricht anzubieten und Sprache, Kultur und Tradition unseres Nachbarn zu vermitteln. Zu diesem Zweck ergänzen wir die Arbeit mit dem Lehrwerk Cours intensif – einem eigens für Französisch als dritte Fremdsprache konzipierten Schnellkurs – um authentische und aktuelle Zusatzmaterialien und -aktivitäten. Hierzu gehören Jugendliteratur, Presse, Musik, Internet, aber auch der Besuch außerschulischer Lernorte wie Theater und Kino (z. B. cinéfête) sowie projektorientierte Vorhaben beispielsweise die Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben.

Wann immer es sich anbietet, greifen wir auf Wortschatz, Strukturen und Methoden zurück, die die Schülerinnen und Schüler aus dem Latein- und Englischunterricht kennen. Unser Lehrwerk Cours intensif unterstützt dieses Vorhaben. Es ist nämlich nicht nur auf das Erlernen der geforderten Sprachkompetenzen (Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben) ausgerichtet, sondern greift im Vokabelteil auf andere Sprachen zurück.

An unserer Schule gibt es die Möglichkeit, sich für die Delf-Prüfungen vorzubereiten und damit ein international anerkanntes französisches Sprachdiplom (Diplôme d'études en langue française) zu erwerben (A1-B1).

Einen weiteren Schwerpunkt unserer Arbeit sehen wir in der Vermittlung interkultureller Sprachkompetenz. Es ist uns wichtig, Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen eines zusammenrückenden Europas und einer mehr und mehr zum ‚global village’ werdenden Welt vorzubereiten, wie sie in steigender Arbeitsmobilität und sich ausweitenden Kommunikationssystemen zum Ausdruck kommt. In diesem Zusammenhang erleben wir die Planung und Durchführung von Fahrten und Austauschprojekten immer wieder als Höhepunkt unserer Arbeit: mit den 9. Klassen fahren wir regelmäßig nach Straßburg. Ebenso bieten wir in der 9. Klasse einen Schüleraustausch mit Marseille und in der E-Phase einen Schüleraustausch mit Genf an. Darüber hinaus unterstützen wir interessierte Schülerinnen und Schüler, die ihr Praktikum in der Oberstufe in Frankreich machen und all jene, die an mehrmonatigen Austauschprogrammen (Voltaire/Brigitte Sauzay) teilnehmen möchten.