Englisch

Als Lingua Franca des 21. Jahrhunderts ist Englisch ein wichtiger Bestandteil des Fächerkanons am Lessing-Gymnasium. Als Grundlage internationaler Kommunikation in einer globalisierten Welt wird der Bedeutung des Englischen Rechnung getragen.
Neben Latein als 1. Fremdsprache führen die Schülerinnen und Schüler in der 5. Klasse entsprechend dem Biberacher Modell das in der Grundschule erlernte Englisch fort. Das heißt, Englisch wird im ersten Jahr mit drei Wochenstunden unterrichtet, in der 6. und 7. Klasse erhöht sich die Stundenzahl auf vier Wochenstunden. Kinder, die in der Grundschule beispielsweise Französisch oder Italienisch gelernt haben, können in einem speziellen Kurs die Unterschiede in den Lernvoraussetzungen kompensieren und so den Kenntnisstand der anderen Kinder erreichen.

Im Englischunterricht stehen der methodisch Kompetenzerwerb und die Kommunikationsfähigkeit im Mündlichen wie im Schriftlichen im Vordergrund. Diese Bereiche werden durch das an der Schule eingeführte Englischlehrwerk Camden Town besonders gefördert. So setzt der Englisch-Unterricht am Lessing-Gymnasium die Vorgaben des Europäischen Referenzrahmens für Fremdsprachen um.
Neben der Arbeit mit dem Lehrwerk werden in der Unter- und Mittelstufe auch kurze Lektüren gelesen.

Im Sinne des vernetzten Sprachenlernens werden die Verbindungen zwischen den Fächern Latein und Englisch in dieser frühen Phase des Sprachenerwerbs vor allem im Bereich der Wortschatzarbeit und der grammatischen Termini betont. Daneben unterstreicht die intensive Sprachreflexion im Fach Latein das Strukturverständnis und die Entwicklung von Sprachenbewusstheit.

Um den Einstieg in die Oberstufenarbeit in Klasse 10 unter G8 zu gestalten, verwenden wir Green Line Oberstufe Klasse 10 für Hessen. Um dem großen Interesse an dem Fach Englisch zu entsprechen, werden regelmäßig zwei Leistungskurse angeboten.